Sie befinden sich hier: StartseiteAktuelles / Interessenbekundungsverfahren zur Unterstützung... 

Interessenbekundungsverfahren zur Unterstützung der Direktvergabe von landeseigenen Einfamilienhausgrundstücken an soziale gemeinnützige Träger

Grund und Boden sind nicht vermehrbar. Berlin hat den Verkauf landeseigener Liegenschaften deshalb gestoppt und vergibt landeseigene Grundstücke grundsätzlich nur noch im Erbbaurecht (i.d.R. für die Dauer von 90 Jahren). Auf diesem Wege soll nun auf zahlreichen unbebauten oder ungenutzten landeseigenen Einfamilienhausgrundstücken eine neue, gemeinwohlorientierte Nutzung durch gemeinnützige soziale Träger realisiert werden.

Für die ersten 16 Pilotgrundstücke können Interessenbekundungen eingereicht werden:

Die Grundstücke sind nach Postleitzahl geordnet

Für die einwandfreie Wiedergabe der Dokumente bitte die PDFs herunterladen und mit Adobe Acrobat Reader öffnen / bearbeiten.

PLZ - Bezirk - Ortsteil - Anschrift


12524 - Treptow-Köpenick - Zur Rothen Laake 10

*Achtung: Bei den Erbbaurechtsverträgen sowie bei einzelnen der beigefügten Anlagen handelt es sich um Musterdokumente, die Ihnen zur Orientierung dienen sollen. Diese brauchen für das Interessenbekundungsverfahren nicht ausgefüllt und eingesendet werden. Der letztlich mit der Berliner Immobilienmanagement GmbH beim Abschluss des Erbbaurechts für das Grundstück zu verhandelnde Erbbaurechtsvertrag kann von dem Muster abweichen und ist Teil der direkten Verhandlungen zwischen dem Erbbauberechtigten und der Berliner Immobilienmanagement GmbH

Hinweise:

Gemeinnützige soziale Träger können ihr Interesse auch für mehrere Grundstücke (insbesondere benachbarte Grundstücke) bekunden. Für jedes Grundstück ist ein eigenes Interessenbekundungsformular auszufüllen, wobei entsprechende Querverweise zu einer gleichzeitigen Interessenbekundung auf ein ebenfalls ausgeschriebenes (Nachbar-)Grundstück gemacht werden können.

Das ausgefüllte Interessenbekundungsformular ggf. nebst Anlagen schicken Sie bitte an interessenbekundung@stattbau.de.

Frist zur Annahme der Interessenbekundungen ist der 03.11.2021, 18 Uhr.


Fragen zum Verfahren oder den Grundstücken sind schriftlich zu stellen und können bis zum 08.09.2021 unter interessenbekundung@stattbau.de eingereicht werden. Die Antworten werden für die Teilnehmer und Teilnehemrinnen am 22.09.2021 auf dieser Internetseite veröffentlicht unter "Anworten auf Fragen zu Objekten/Grundstücken zum Verfahren" (s.u.).


Eine Initiative der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gemeinsam mit den Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege (LIGA Berlin), der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, der Senatsverwaltung für Finanzen und der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM).